In den Straßen der Stadt  Der Brunnen auf dem Markt Der Wunschbrunnen auf dem Kohlmarkt, wenn man nämlich bei Vollmond, wichtig ist dabei das man vom Brunnen aus den Mond sehen kann, einen Knopf ganz oben in die Schle wirft und sich dabei etwa wünscht, dann geht das auch meistens in Erfüllung. Natürlich habe ich mir diese Geschichte nur für meine Kinder ausgedacht, aber mit den Weihnachtswünschen hat es bei beiden geklappt ;-) Wappentier Das Wappentier ;-), ein Foto vom Altstadtmarkt. Das Wappen ist ein Teil eines Schildes, das auf die Braunschweiger Elle hinweist, welche in eine der Säulen des Laubeinganges am Altstadtrathaus eingelassen ist. Die Braunschweiger Elle ist ein altes Maß, das den Tuchhändlern im Mittelalter beim Handel mit Gewändern diente. Das Foto ist am 08.Januar 2015 entstanden. Unter der Laterne Dieses Bild ist am 18.Mai 2012 entstanden. Der Titel des Bildes ist an ein altes Kriegslied von Marlene Dietrich angelehnt. Vor der Kaserne Vor dem großen Tor Stand eine Laterne... Die Trauerweide auf dem Bild ist der Kirchenbaum unter dem der Gedenkstein für die gefallenen Soldaten der Gemeinde beider Weltkriege steht. Jedes mal wenn ich am Abend an den Laternen und diesem Stein vorbei gehe, muss ich unweigerlich an dieses Lied denken. Als ich dieses Foto gemacht habe war es noch nicht erlaubt auf dem Platz an der Martinikrche zu parken. Heute ist dieser wunderschöne historische Platz leider zum Parkplatz verkommen und es gibt nur sehr wenige Tag im Jahr an dem dort nicht mindestens ein Auto steht. Die Brücke über den Fluß Das Bild der Soussebrücke ist am 06.Februar 2015 entstanden. Zwei Tage zuvor hatten wir noch Vollmond und ich hatte eigentlich den Mond zum Hauptmotiv des Abends erkoren. Allerdings war dieser Abend sehr besonders, da er absolut windstill war. Nicht ein Luftzug war zu spüren. Auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz viel mir ein Mann auf dessen Zigarettenrauch fast senkrecht nach oben zog. Das brachte mich auf die Idee an die Oker zu gehen und sie als Spiegel zu nutzen. Kein Luftzug kratzte an  der Wasseroberfläche und so entstand dieses ruhige Bild. Der Graben der Burg Frühjahrs Vollmond; dieses Bild ist am 04. April 2015 entstanden. Die anhaltend langen Regenfälle der letzten Wochen haben ein wenig Wasser im Burggraben hinterlassen. Ich mag Spieglungen sehr gerne und ich würde es wirklich wundervoll finden, wenn die "Braunschweiger Burg" auch irgendwann wieder einen richtigen Burgraben hat. Wenn auch nur ein ganz kurzen.  Das doppelte Katharinchen Am Abend des 22. März 2015 war ich eigentlich nicht zum fotografieren unterwegs als mir dieses Motiv der Katharinenkirche ins Auge viel. Ich musste ein wenig improvisieren, da ich zwar meine Kamera, aber kein Stativ dabei hatte. Sicher sah es für ein außenstehenden Betrachter sehr Merkwürdig aus,wie ich recht umständlich versuchte mein Fahrrad zum Selbigen umzufuktionieren. Ein Passant fragte mich im vorrüber gehen ob alles in Ordnug sei, worauf ich ihm eher abwehsend in meine Bemühungen die Kamera Stabiel zu bekommen antwortette, ja alles gut, ich sehe es doppelt. Er lachte und sagte, das erklärt einiges. Am Ende ist es dann doch gelungen und finde ich das Bild vom „Doppelten Katharinchen“ wirklich großartig, da es mir so noch nie aufgefallen ist. Ich hoffe es gefällt euch genau so gut wie mir und ich war wirklich nüchtern als ich es fotografiert habe. Mondmann Dieses Bild ist Anfang 2014 durch das zusammenwirken vieler Faktoren rein zufällig entstanden. Es war auf dem Rückweg von einer Familienfeier. Als ich am Europaplatz wegen einer roten Ampel halten musste, viel mir der Mond auf, der in einer wirklich großartigen Position zum Turm stand. Zuhause angekommen schnappte ich  meine Kamera und ging noch mal mit meinem Sohn raus, der unbedingt mit wollte. Mein Ziel war es, den Mond im “Goldenen Schnitt” zum Turm abzulichten, mein Sohn der aber sehr viel kleiner war als ich und genau neben mir stand, hatte einen ganz anderen Blickwinkel auf die Szene und machte mich erst auf dieses Motiv  aufmerksam. Es ist dann aus einer Belichtungsreihe von mehreren Aufnahmen entstanden, die ich nachträglich am Computer zusammengesetzt habe. Es war wirklich nicht einfach dieses Foto zu verwirklichen, da sich der Mond unglaublich schnell bewegt wie ich feststellen musste. Es war fast nicht möglich den Mond hinter der Figur sauber auf das Bild zu bekommen. Das Tor der Stadt Dieses Bild ist am 06. Februar 2015 am späten Abend entstanden und es war wesentlich aufwendiger als ich mir das gedacht hatte. Neben der Autobahn verläuft ein Feldweg, der allerdings sehr viel tiefer liegt als die A2 selber. Um die Lichtspuren nicht durch die Leitplanken zu verdecken, musste die Kamera mit dem Stativ auf das Dach meines Autos. Ich stand dann mit einer Leiter daneben um die Kamera zu bedienen. Nur gut das es dunkel war. Datenschutz Impressum AGB Fotografie Grafik Kontakt Über mich